Skip to main content

Willkommen beim Aquarium Liebhaber! Wir helfen Dir gerne weiter 😊

Wasserschildkröten Aquarium

Wasserschildkröten im Aquarium? Die richtige Lebensumgebung für Amphibien Wasserschildkröten sind eine besondere Art von Aquarienbewohnern. Viele Arten dieser Amphibie sind äußerst bedroht und werden deshalb nicht frei verkauft. Wer eines dieser seltenen Lebewesen in seinem Aquarium unterbringen möchte, der sollte deshalb besonders viel Wert auf eine artgerechte Haltung legen. Dazu gehört nicht nur das richtige Becken. Auch seine Einrichtung und das Licht spielen eine wichtige Rolle. Unsere Wasserschildkröten Topseller Auqarien So richtet man ein Wasserschildkröten Aquarium ein Wasserschildkröten können bis zu 30 Zentimeter groß werden. Auch wenn man kleine Schildkröten kauft, sollte man deshalb unbedingt darauf achten, dass das Becken für das Tier groß genug ist. Als Mindestfläche werden hier 1,50 Meter mal 50 Zentimeter empfohlen. Das Becken sollte nicht nur aus Wasser bestehen, sondern auch über einen Landteil verfügen. Dieser sollte mindestens 50 Zentimeter lang sein. Wichtig ist, dass das Becken komplett abgedeckt ist. Gerade nachts, wenn die wärmende Beleuchtung abgeschaltet ist, erkälten sich die Schildkröten schnell und können ernsthaft erkranken. Um dem vorzubeugen sollte in einem Schildkrötenaquarium eine Lampe von mindestens 300 Watt brennen, die genug Wärme spendet. Unbedingt vermeiden sollte man in einem Wasserschildkröten Aquarium Pflanzen. Die verstopfen nicht nur den Filter, sondern werden auch noch gefressen und können die Schildkröte vergiften. Selbiges gilt auch für Fische und Kies. So fühlen sich Lebewesen im Wasserschildkröten Aquarium wohl Natürlich könnte man einfach ein bisschen Wasser und etwas Land im Becken einrichten. Wohl fühlt das Tier sich hier aber nicht. Am besten bringt man den Landteil ein Stück über der Wasserfläche an. So kann die Schildkröte auch unter dem Land noch schwimmen und zum Luft Holen auftauchen. Damit die Schildkröte vom Wasser auch gut an Land kommen kann, kann man aus kleinen Steinen, die regelmäßig gereinigt werden sollten, eine Treppe bauen. Alternativ kann man auch einen Aufgang aus Glas bauen. Wichtig ist, dass er nicht zu steil ist. Sonst kann die Schildkröte den Landteil nicht erklimmen oder den weichen Teil ihres Bauchpanzers beschädigen. Hält man in seinem Wasserschildkröten Aquarium Schnapp- oder Weichschildkröten, dann sollte das Becken mit schwarzer Kunststofffolie beklebt werden. Die Tiere können sonst gegen die Scheibe schwimmen und sich tödlich verletzen, weil sie sehr schnell sind und die Wucht beim Aufprall dementsprechend groß ist.