Skip to main content

Willkommen beim Aquarium Liebhaber! Wir helfen Dir gerne weiter 😊

Wer ein Aquarium einrichten möchte, der kann nicht einfach das, was ihm gefällt, wild zusammen würfeln. Einige Dinge, zum Beispiel Größe des Beckens, Auswahl der Pflanzen und Fischarten sollten sorgfältig bedacht werden. So hat man an seiner selbst geschaffenen Unterwasserwelt auch wirklich viel Freude.

Der erste Schritt beim Aquarium Einrichten: Das Konzept

Bevor man loslegen kann, bedarf es erst einmal einiger Planung. Wie viel Platz steht für das Aquarium zur Verfügung? Während manche Räume für große Becken hervorragend geeignet sind, findet man in anderen nur Platz für ein kleines Nano-Aquarium. Sobald fest steht, welches Aquarium man einrichten möchte, kann es an den Inhalt gehen. Je größer das Becken ist, desto mehr Fischsorten stehen zur Auswahl – und desto mehr Tiere kann man auch einsetzen. Während sich kleine Aquarien vor allem für Garnelen und Platys eignen, lassen sich in großen Becken auch Goldfische oder Welse einsetzen. Abhängig von Größe und Fischen kann man dann auch bestimmen, welche Wasserpflanzen man im Aquarium einrichten möchte. Es gibt solche, die von kleinem Wuchs sind aber auch solche, die sehr üppig werden können. Es gibt Pflanzen, die sehr anspruchsvoll sind und solche, die sehr unkompliziert sind. Und letzten Endes gibt es auch solche, die sehr gern angeknabbert werden und welche, die die Fische überhaupt nicht mögen.

Jetzt kann man das Aquarium einrichten

Zuerst baut man das Aquarium auf und stattet es mit Pumpe, Filter und der übrigen Technik aus.  Auf den Boden kommt Kies, der vorher unbedingt gewaschen werden sollte. Danach können die Pflanzen eingesetzt werden. Beim Aquarium Einrichten empfehlen sich schnell wachsende Pflanzen, damit sich keine Algen bilden. Noch ein wenig Dekoration hinein, dann ist das Becken im Grunde fertig. Doch bis zum Einsatz der Fische dauert es noch ein wenig. Erst einmal muss das Aquarium vollständig mit Wasser gefüllt und in Betrieb genommen werden. Lichter, Filter, Pumpe und gegebenenfalls die Heizung werden eingeschaltet. Jetzt überlässt man das Becken erst einmal eine Weile sich selbst. Pflanzen und Wasser müssen erst ein Ökosystem bilden, ehe man Fische hier einsetzen kann. Er sein Aquarium einrichten möchte sollte für diese Phase einige Wochen einplanen.

Fertig mit dem Aquarium einrichten – jetzt können die Fische kommen

Nach etwa 14 Tagen sollte das Aquarium so weit sein, dass sich ein lebensfähiges Biotop entwickelt hat. Jetzt können die ersten Fische eingesetzt werden. Wichtig bei der Wahl der Fische ist, dass man nicht nur einen Blick auf Aussehen und Größe wirft, sondern auch auf das Sozialverhalten. Manche Tiere sind Einzelgänger und werden anderen Fischen gegenüber aggressiv. Für diese sollte man entweder ein eigenes Aquarium einrichten oder eines, das groß genug ist, dass die Fische sich nicht in die Quere kommen. Andere Fische wiederum sind Schwarmtiere und sollten nur in einer Mindestanzahl gehalten werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 + = dreizehn